Probiotic 15

mit 9 ausgewählten Bakterienkulturen (15 Mrd. KBE / TD). Mit Vitamin B6 als Beitrag zur normalen Funktion des Immunsystems und Niacin zur Erhaltung normaler Schleimhäute. B6 und Niacin tragen zur normalen Funktion des Nervensystems und zu normalen psychischen Funktionen bei.

Stress hat auch Auswirkungen auf die Verdauung und kann das empfindliche Gleichgewicht aus der Bahn bringen. Aber auch umgekehrt hat der Darm Einfluss auf unser Wohlbefinden, unser Stressempfinden und auf unser Immunsystem.

Probiotic 15 enthält eine ausgewogene Mischung aus 9 aktiven Lacto- und Bifidokulturen, mit mindestens 15 Mrd. aktiven Keimen, Vitamin B6 für das Immunsystem und Vitamin B3 (Niacin) für die Schleimhäute (beispielsweise auch Darmschleimhaut). Vitamin B6 und B3 tragen auch zur normalen Funktion des Nervensystems bei.
Probiotic 15 enthält folgende pro- und präbiotische Zutaten: B. bifidum, B. infantis, B. lactis, L. acidophilus, L. casei, L. paracasei, L. plantarum, L. salivarius und Lactococcus lactis sowie Inulin.

Probiotic 15 ist auch für Kinder geeignet!
(Ca. 1/3 bis 1/2 der Tagesdosis für Erwachsene verwenden).

Inhalt pro Tagesportion (6 g)

Inhaltsstoff Menge %NRV*
Niacin NE 2,4 mg  15%
Vitamin B6 0,21 mg  15%
Inulin 5700 mg
Bifidobakterium bifidum 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Bifidobakterium infantis 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Bifidobakterium lactis 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Lactobacillus acidophilus 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Lactobacillus casei 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Lactobacillus paracasei 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Lactobacillus plantarum 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Lactobacillus salivarius 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE
Lactococcus lactis 16,6 mg
= 1,66 Mrd. KBE

* Anteil des Tagesbedarfs gemäß Lebensmittelinformationsverordnung

 

Empfohlene Verzehrsmenge
Tgl. 2 Messlöffel Pulver (ca. 6 g) in 1 Glas Wasser (250 ml) einrühren, 5 Minuten stehen lassen um die Bakterienvermehrung zu starten, nochmals umrühren und trinken.

Packungseinheiten: 60 Kapseln | Deutschland PZN: 13874338 | Österreich PHZNR: 4778937

Nahrungsergänzungsmittel stellen keinen Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung dar.