LärchenpechbalsamLaerchenpechbalsam

Baumkraft

Balsamzubereitung mit Lärchenpech, Holunderblätter, Zwiebel, Salbeiblätter, Ringelblumen, Echinacea sowie Kamillenblüten nach alter Klostertradition.

Die Lärche ist ein ganz besonderer heimischer Baum. Die Kraft des Lärchenpechs (Lärchenharz) wusste früher jede Familie zu schätzen, es gehörte sozusagen in die „Hausapotheke“. Insbesondere wenn Fremdkörper in die Haut eingedrungen waren, wurde auf das Lärchenpech zurückgegriffen. Es sollte alles Schlechte aus dem Körper ziehen. Lärchenpech wurde für alles eingesetzt, was mit der Haut zu tun hatte. Durch seinen besonderen Duft mit den ätherischen Ölen ist es aber auch gut für warme Wickel geeignet – eine Wohltat in der kalten Jahreszeit. So wie das Lärchenpech einen Schutz bildet für die Rinde der Lärche, so schützt dieser Lärchenpechbalsam die Haut.

Begleitende Kräuter und Pflanzen im Lärchenpechbalsam:
Holunder wird ziehende Kraft zugeschrieben und bietet Schutz bei Einwirken von Kälte und anderen äußeren Einflüssen.
Zwiebel ist unter anderem als reinigendes und ziehendes Hausmittel bekannt.
Salbeiblätter unterstützen die pflegenden Eigenschaften des Lärchenpechbalsams.
Echinacea stärkt und schützt.
Ringelblume umhüllt, schützt und versorgt auf sanfte Weise.
Kamillenblüte beruhigt und umhüllt die Haut mit einem Schutzmantel.

Die schonende Verarbeitung des Lärchenharzes mit den begleitenden, handverlesenen Kräutern und Pflanzen aus den Klostergärten von Gut Aich im Salzkammergut machen diesen Balsam so kostbar. Für den Lärchenpechbalsam wird als Basis hochwertiges Olivenöl verwendet, ein hervorragendes Pflegemittel für den Körper, und Bienenwachs für die geschmeidige Konsistenz.

Einige Anwendungsbeispiele für den Lärchenpechbalsam:

  • Allround-Balsam für alle Themen rund um die Haut
  • Bei geröteter Haut nach Eindringen von Fremdkörpern jeder Art
  • Pflege bei überbeanspruchter und unreiner Haut
  • Immer dann, wenn Wärme wohltut: Zum Einmassieren an Stellen des Bewegungsapparates wie Rücken, Nacken, Schultern, Arme, Beine
  • Für Brustwickel in der kalten Jahreszeit (etwas dicker auftragen)

Deutschland PZN : 13171660 | Österreich PHZNR: 4623867