BeinwellbalsamBeinwellbalsam

Beziehungsstiftend

Balsamzubereitung mit Beinwell und ätherischem Salbeiblütenöl nach alter Klostertradition.

Beinwell wird seit jeher in der mitteleuropäischen Pflanzenkunde hoch geschätzt. Von ihm sagt ein Sprichwort: „Beinwell tut den Beinen gut“. Der Beinwell wurde früher auch Wallwurz genannt und nahm somit Bezug auf das „Wallen“ (Zusammenwachsen). Auch für die Pflege von Narben wurde er seit jeher gerne verwendet.

Traditionell werden aus der Beinwellwurzel seit Jahrhunderten Salben und Balsame zubereitet. Durch Einmassieren in die betroffenen Stellen entfaltet der Beinwellbalsam seine wohltuenden Eigenschaften. Das zusätzliche ätherische Salbeiblütenöl unterstützt mit den vielbeschriebenen hautpflegenden Eigenschaften.

Die achtsame und handverlesene Ernte und Verarbeitung der Beinwellwurzeln, -blüten und –blätter aus den Gärten des Europaklosters im Salzkammergut,sowie das ergänzende ätherische Salbeiblütenöl, machen diesen Balsam so kostbar.

Für den Beinwellbalsam wird als Basis hochwertiges Olivenöl verwendet, ein hervorragendes Pflegemittel für den Körper, und Bienenwachs für die geschmeidige Konsistenz.

Einige Anwendungsbeispiele für Beinwellbalsam:

  • Wohltuend für überstrapazierte Stellen des gesamten Bewegungsapparates wie Arme und Beine, Knie, Schultern, Rücken, Nacken, u. w.
  • Bei Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates durch äußere Einflüssen wie z.B. Schlag oder Stoß
  • Nach sportlicher Überbeanspruchung
  • Zur Narbenpflege

Besondere Hinweise: Nicht in der Schwangerschaft anwenden! Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet!

Deutschland PZN : 13171654 | Österreich PHZNR: 4623850