Beschreibung

Balsamzubereitung mit Zistrose und ätherischem Salbeiblütenöl nach alter Klostertradition.

Die Zistrose ist ein Allround-Talent – sie hat ein sehr breites Anwendungsspektrum für die Hautpflege. Bereits im alten Ägypten wurde das Harz der Zistrose für die Schönheitspflege geschätzt. Die balsamische Eigenschaft der Zistrose eignet sich zusammen mit Olivenöl für alle Hauttypen – auch für die empfindliche Haut von Kindern.

Ätherisches Salbeiblütenöl unterstützt mit den viel beschriebenen hautpflegenden Eigenschaften des Salbeis. Der sanfte und pflegende Zistrosenbalsam kann zur
Stärkung der Haut verwendet werden und legt seinen schützenden Mantel auf irritierte oder sensible Haut.
Er kann zur Nagelpflege und zur Lippenpflege eingesetzt werden. Rissige Haut an Händen und Füßen wird geschmeidig und somit das Eindringen unerwünschter Keime erschwert.

Einige Anwendungsbeispiele:

  • Für empfindliche, schuppige, zu Irritationen neigender Haut
  • Für die Lippenpflege bei Neigung zu Lippenbläschen
  • Für die Nagelpflege
  • Zur Hand- und Fußpflege (stark fettend), besonders bei stark zu Rissen neigender Haut

Bespielsweise bei stark beanspruchten Händen und Füßen: dick auftragen und einmassieren, anschließend leichte Baumwollhandschuhe oder -söckchen überziehen und über Nacht einwirken lassen.