Baumessenz Apfel

Baumessenz Apfel

 24,50

Leben in Einklang und Fülle.
Sehnsucht nach Solidarität und Offenheit.

Es gelingt dem Apfelbaum schier vollkommen Gegensätzliches zu verbinden. Vom Wesen her steht der Apfelbaum am Anfang und Ende von Prozessen und hilft Entscheidungen durchzutragen. Der Apfelbaum berührt die Sehnsucht nach einem Leben in Einklang und Fülle in versöhnter Verschiedenheit.

Artikelnummer: 6701-50 Kategorie:

Beschreibung

In Beziehung sein, Beziehungsfähigkeit, Solidarität, Offenheit

Erster Eindruck

Mit seiner kugelförmigen Gestalt erinnert der Apfel­baum, wie auch die Birne, an seine eigene Frucht.
Seine rissig-schuppige Rinde und dornigen Zweige laden auf den ersten Blick nicht unbedingt dazu ein, sich anzu­lehnen, und doch ist uns kein anderer Baum von Kindheit an so vertraut wie der Apfelbaum. Im Winter kahl und unscheinbar grau, trägt er winzig kleine Knospen. 

Diese entfaltet er mit aller Kraft zu wunderbar duftenden Blüten, die uns bezaubern und den Frühling verheißen. Die Entfaltung seiner Kraft wird im Herbst sichtbar, wenn er uns seine Äpfel schenkt. Vor allem diese werden vom Menschen genutzt, obwohl im ganzen Baum die Kraft enthalten ist.

Der Apfelbaummensch

Der Apfelbaummensch ist ein Beziehungsmensch.
Durch die feste Verbindung zu sich selbst, kann er sein Beziehungspotenzial kraftvoll entfalten und lebendig in Beziehung leben. Er erkennt die Gegensätze zwischen Menschen, auch die Herausforderung, die dies mit sich bringt. In seiner Offenheit und Solidarität überwindet er diese Gegensätze und wächst daran. 

Er ist auch ein Schwärmer, der von der idealen Beziehung träumt und nach eben dieser unaufhörlich sucht.

In seiner negativen Ausprägung „verzweifelt“ der Apfel­baummensch daran, dass dieses Idealbild unerreicht bleibt.
Weil es schlichtweg nicht existiert, bleibt seine Sehnsucht ungestillt und hinterlässt einen „frustrierten Liebesmenschen“, der zwar lieben möchte, dem es aber nicht gelingt. Es fällt ihm schwer, die Andersartigkeit von Menschen anzuerkennen. Nie sind sie so, wie er sich das wünscht und vorstellt. Dadurch fallen ihm Beziehungen nicht leicht, sind mit Kampf verbunden und so zieht er sich oftmals enttäuscht zurück.

Das Symbol des Apfelbaumes

Der Apfelbaum ist ein Symbol der Beziehungsfähigkeit und steht für die Verbindung zu sich selbst und zu anderen.
Er schenkt uns Offenheit für die menschlichen Gegensätze und hilft dabei, uns einander anzunähern. 

Der Apfelbaum unterstützt dabei, unversöhnliche Pole zu überwinden, in uns selbst und mit anderen.

Wer den Apfelbaum braucht

Derjenige der seine innere Beziehungskraft wieder erkennen und entfalten möchte. Gerade nach Enttäuschungen und Frustrationen geht es darum, die Beziehung zu sich selbst wieder herzustellen und achtsam zu pflegen – dabei hilft der Apfelbaum. 

Wer mit den menschlichen Gegensätzen besser zurechtkommen, den anderen so sein lassen möchte wie er ist – der braucht den Apfelbaum.

Apfelbaumessenz: 50 ml alc. 30% vol.

Nahrungsergänzungsmittel: Mit Apfelpflanzenextrakt aus den Blüten, Zweigen, Knospen und Früchten des Apfelbaumes.

Inhaltsstoffe pro Tagesdosis: 15 Tropfen, 0,75ml wässrig-alkoholischer Pflanzenextrakt aus Apfel im Verhältnis 10:1

Zutaten: wässrig-alkoholischer Pflanzenextrakt aus Apfel (Malus; Blüten, Blätter, Zweige, Knospen, Früchte) im Verhältnis 10:1

Deutschland PZN: 14236255 | Österreich PHZNR: 4851835