Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) B2B

  1. Allgemeines und Geltung

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf und die Lieferung von Waren durch die SEEWALD Nemroyal  GmbH (im Nachfolgenden kurz „SWNR“ genannt).

Das Warenangebot richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und als Unternehmer im Sinne des § 1 UGB anzusehen sind.

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote der SWNR erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB. Die AGB gelten gegenüber Unternehmen somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Käufers sind rechtlich nur bindend, wenn diesen seitens SWNR schriftlich zugestimmt wurde.

Mit der Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Käufer mit diesen AGB einverstanden. Die derzeit gültigen AGB können jederzeit auf der Website http://www.seewald-nemroyal.com abgerufen und ausgedruckt werden.

  1. Vertragssprache

Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Korrespondenzen,  Kundendienst und Beschwerdeerledigung werden in deutscher Sprache verfasst.

  1. Bestellung

Bestellungen können persönlich, per Telefon, per Fax, per E-Mail oder im Webshop aufgegeben werden.

  1. Preise

Alle Preise gelten bis auf  Widerruf. Die Händlerpreise (AEP) verstehen sich exklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand. Empfohlene Verkaufspreise (AVP) verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand. Preisänderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten.

  1. Versandkosten

Für Lieferungen an deutsche und österreichische  Adressen verrechnen wir derzeit eine Lieferpauschale von 4,90 inkl. MwSt. Die Lieferpauschale entfällt für Lieferungen ab einem Nettobestellwert von  € 100,00.

  1. Zahlung

Rechnungen sind bei Erhalt zahlbar. Bei Auslandsüberweisungen dürfen SWNR keine Spesen entstehen.

Gerät der Käufer mit einer Zahlung in Verzug, so ist er zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet.  Die Geltendmachung weiteren Schadensersatzes bleibt vorbehalten.

  1. Zahlungsarten

Die Zahlung ist möglich mittels Erlagschein oder Banküberweisung unter Angabe der Rechnungsnummer. Weiter besteht  die Möglichkeit der Zahlung über einen SEPA B2B Lastschrifteinzug  durchzuführen.

Bei Zahlung per Lastschrift hat der Käufer ggf. jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund vom Kunden falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.

  1. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von SWNR. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

  1. Rückgaberecht

Aus Qualitätsgründen kann SWNR ausschließlich von ihr ausgelieferte, original versiegelte Ware zur Gutschrift retour nehmen. Die Höhe der Gutschrift ist von der Bestellungszeit und Haltbarkeit abhängig.

Regelung 1 (Mindesthaltbarkeit „MHD“ länger als 14 Monate)

Die Retourware wird ohne Abzug in voller Höhe erstattet, wenn die Retoure im Laufe der ersten 6 Monate nach Belieferung erfolgt. Retourware, deren Apothekenbelieferung länger als 6 Monate zurückliegt und die ein MHD hat, das mindestens  14 Monate vor ihrem Ablauf ist, erfolgt ein Abzug in Form einer Bearbeitungsgebühr von Mindesthöhe von EUR 10,– bis max. 5% des Verkaufspreises.

Regelung 2 (MHD kürzer als 14 Monate)

Retourware wird ohne Abzug in voller Höhe erstattet, wenn die Retoure im Laufe der ersten 6 Monate nach Apothekenbelieferung erfolgt. Bei Ware, deren Apothekenbelieferung länger als 6 Monate zurückliegt und die ein MHD hat, das kürzer als  14 Monate ist, kann eine Retoure nicht erfolgen.

Bei allen Retouren gilt, dass beim Kauf gewährte Rabatte von der Gutschrift abgezogen werden. Retournierte Naturalrabatt-Produkte können nicht gutgeschrieben werden.

Bei Aktionsangeboten ist keine Rückgabe möglich, außer bei SeeWald Kräuterelixieren. Bei diesen kann innerhalb des ersten ½ Jahres ein Sortiment Umtausch stattfinden.

Regelung 3

Umtausch und Rückgabe bei Eigenlabel-Bestellungen ausgeschlossen.

Allgemein: Die Apotheken senden die Ware auf eigene Rechnung zurück.

  1. Lieferung und Vorbehalt

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware auf Wunsch des Käufers vom Lager der SWNR an die vom Kunden angegebene Adresse.

SWNR steht es frei, per Nachnahme zu senden. Die Nachnahmekosten übernimmt SWNR. Die Anlieferung erfolgt per Post oder gewerblichen Paketdiensten.

Die Lieferung erfolgt, solange der Vorrat reicht. Sollte eine Lieferung seitens SWNR nicht möglich sein, kann SWNR die Annahme der Bestellung ablehnen. Sollten nicht alle bestellten Waren vorrätig sein, ist SWNR zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Käufer zumutbar ist. Bei eventuell auftretenden elektronischen Rechen-, Schreib-, Druck- oder Übertragungsfehlern besteht ebenfalls die Möglichkeit, den Auftrag abzulehnen.

Falls beim Käufer beschädigte Ware angeliefert wird, ist dies SWNR unverzüglich mitzuteilen, damit kostenlos eine Ersatzlieferung  gesendet werden kann. Der Käufer wird vor Ersatzlieferung SWNR die beschädigte Ware zur Verfügung stellen.

  1. Gewährleistung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich die Gewährleistungsansprüche nach den gesetzlichen Bestimmungen mit folgenden Modifikationen:

Für die Beschaffenheit der Ware sind nur die eigenen Angaben von SWNR und die Produktbeschreibung des Herstellers verbindlich, nicht jedoch öffentliche Anpreisungen und Äußerungen und sonstige Werbung des Herstellers.

Der Käufer ist verpflichtet, die Ware mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und SWNR offensichtliche Mängel unverzüglich nach Empfang der Ware anzuzeigen. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

Bei Mängeln leistet SWNR nach Wahl des Käufers Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung (Nacherfüllung).  Schlägt die Nacherfüllung zweimal fehl, kann der Käufer nach seiner Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Diese Beschränkung gilt nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden aus der Verletzung des

Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht) sowie für Ansprüche aufgrund von sonstigen Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verwenders oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.

  1. Haftung

Die Haftung von SWNR ist unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haftet SWNR bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung von SWNR auf den Fall der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht) beschränkt. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten der Erfüllungsgehilfen von SWNR.

  1. Bilddarstellungen

Die Bilddarstellungen auf der Website oder in E-Mail Angeboten geben nicht unbedingt eine exakte Darstellung der Ware wieder. Fehler und Irrtümer bei Produktbeschreibungen und Preisen sind vorbehalten.

  1. Verbesserungen und Änderungen

SWNR behält sich das Recht vor, Produktveränderungen, die aus Sicht des Herstellers einer Qualitätsverbesserung dienen, auch ohne Vorankündigung durchzuführen.

  1. Recht und Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes.

Gerichtsstand ist Salzburg.

  1. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages davon unberührt.